Feuerwehr Niederglatt

Telefon 118

 
 

News Archiv


2019


Info Februar 2019

Action und Spass: Sinnvolle und coole Freizeitbeschäftigung ab 13 Jahren

Mit den Anpassungen des Jugenfeuerwehr-Reglementes auf kantonaler Ebene dürfen Teenager bereits ab 13 Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten. Für uns eine gute Gelegenheit, der Bevölkerung von Niederglatt die Jugendfeuerwehr einmal etwas genauer vorzustellen.

30 - 40 Jugendliche sowie 15 Leiter und Betreuer aus dem ganzen Bezirk Dielsdorf gehören der Jugendfeuerwehr des Bezirksfeuerwehrverbandes Dielsdorf mit ihren 12 Feuerwehren an. Die jährlich 12 Übungen finden jeweils am Abend unter der Woche, drei davon an Samstagen statt. Die Übungsorte sind auf den ganzen Bezirk verteilt und die Übungsdaten sind jeweils auf der Webseite www.jfwbd.ch ersichtlich.

Unter Anleitung von aktiven Feuerwehrleuten lernen die Girls und Boys an den Übungen das Feuerwehrhandwerk auf lockere Art und Weise kennen. Der Zusammenhalt und der Teamgeist unter den Jugendlichen sind sehr gross. An dem einwöchigen Grundkurs haben die Jugendlichen die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Feuer zu machen. Aber Achtung! Es wird am Feuer richtig heiss. Weiter besteht die Möglichkeit, den Nothelfer-Ausweis im Rahmen der Jugendfeuerwehr zu erlangen. Die Weiterbildungskurse sind für die Teilnehmer kostenlos.

Mit 18 Jahren kann man dann direkt und mit einem super Ausbildungsstand in die freiwillige Feuerwehr übertreten und dort aktiven Feuerwehrdienst leisten. Viele Kadermitglieder der Feuerwehr Niederglatt haben sich schon in jungen Jahren in der Jugendfeuerwehr engagiert. 

Haben wir dein Interesse geweckt? Komm und schau doch mal unverbindlich bei uns rein. Du kannst Dich sehr gerne bei unserem Verantwortlichen für die Jugendfeuerwehr melden: 
Leutnant 
Roger Fehr. Wir freuen uns auf Dich.

Die GVZ hat für 2019 ein neues Merkblatt zur Jugendfeuerwehr veröffentlicht. Download hier.


Info Januar 2019: 

Herzlich willkommen im neuen Jahr. Das Team der Feuerwehr Niederglatt wünscht Ihnen «es guet’s Neuis».


Die kalte Jahreszeit ist in vollem Gang. Sie bringt  spezielle Herausforderungen für die Feuerwehr mit sich.  Wir beobachten die Wettervorhersage immer sehr genau. Wenn Schneefall vorausgesagt ist, wird das Tanklöschfahrzeug (kurz TLF) vorsorglich mit Schneeketten ausgerüstet. Am Schadenplatz selbst müssen wir im Winter auf verschiedene Gefahren vorbereitet sein: Wenn das Wasser in den Schläuchen nicht zirkuliert, kann es möglicherweise gefrieren. Deshalb muss der Maschinist gegebenenfalls die Wasserzirkulation manuell steuern. Auch führen wir im Winter immer  Streusalz mit den Fahrzeugen mit, damit wir Wasserreste auf Gehwegen und Strassen nicht als Eisbahn hinterlassen. 

Das alles hält uns nicht davon ab, auch in den Wintermonaten 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen für die Gemeinde einsatzbereit zu sein.


Beförderungen

An der Schlussübung vom 23. November 2018 sind folgende Feuerwehrangehörigen per 1. Januar 2019 befördert worden:

  • Marcel Häfliger (Ausbildungschef) und Patrick Wolf (Zugführer) zum Oberleutnant
  • Cyrill Hofmann zum Leutnant
  • Niels Brönnimann und Salvatore Martorina zum Wachtmeister
  • Linda Volkart, Tobias Volkart und Salvatore Luperto zum Korporal
  • Roger Eckert, Dominik Läng, Yanik Hofmann und Jan Stilli zum Gefreiten

Eine Beförderung ist der Lohn für besondere Einsatz und gleichzeitig auch ein Auftrag für den zukünftigen Feuerwehrdienst. Wir gratulieren allen zur wohl verdienten Beförderung und wünschen Euch auch in Zukunft einen interessanten, abwechslungsreichen, herausfordernden und vor allem sicheren Feuerwehrdienst und bedanken uns herzlich für Euren tollen Einsatz. 

Nächste Übung
Die Übungen der Feuerwehr beginnen jeweils um 19.30 Uhr und dauern bis 22.00 Uhr, Treffpunkt ist das Feuerwehrdepot an der Brunnenwiesenstrasse 21. Interessierte sind herzlich willkommen.
Der Übungsbetrieb 2019 startet am 22. Januar 2019 mit der Mannschaftsübung M01. 


Patrick Schwitz

Kommandant Feuerwehr Niederglatt

Beseitigung von Bienen-, Hornissen- und Wespennestern

Die Feuerwehrkommission hat beschlossen, in Zukunft auf Wespen-Einsätze zu verzichten. 
Dies gilt NICHT für Bienen und Hornissen. Für diese ist die Feuerwehr weiterhin zuständig. Bei Wespennestern bleibt hingegen meist nur die Vernichtung als Lösung. Da die Feuerwehr in erster Linie für die Aufgabe „retten und schützen“ zuständig ist und die Insektenabwehr nicht zu den gesetzlichen Aufträgen gehört, ändert sich die Praxis. Die Beseitigung von Wespennestern ist Privatsache und wir bitten die Bevölkerung, entsprechende Kammerjäger aufzubieten.


2017

Einsatz Wasser in Garage   12. November 2017

Einsatz Gewerbegebäude  26. September 2017

Medienbericht

Brand Bauernhaus in Niederhasli   24. September 2017

Artikel im Zürcher Unterländer

Übung Neeracher Kreisel       17. September 2017

Übung im Brandhaus       8. September 2017

Feuerwehrreise 2017   30. Juni - 2. Juli 2017

Jugendfeuerwehr Bezirksübung in Rümlang - 17. Juni 2017

Die Bezirksübung der JFW war ein grosser Erfolg. 
Hier ein Artikel aus dem Zürcher Unterländer zu diesem Anlass.

Vielen Dank an alle Beteiligten!


2016

Öffentliche Jahres-Schlussübung - 18. November 2016

Bei strömendem Regen stiess unsere öffentliche Schlussübung auf ein grosses Interesse in der Bevölkerung. 

Herzlichen Dank an die vielen interessierten Zuschauer, die uns trotz der unwirtlichen Wetterbedingungen über die Schulter geschaut haben und hoffentlich neue spannende Einblicke in die Tätigkeit der Feuerwehr Niederglatt gewonnen haben. 

Der Dank gilt natürlich auch den vielen Helfern, die uns bei dieser Übung tatkräftig unterstützt haben. 

Bilder